Florenz für Profis

Italienisch - mehr als nur eine schöne Sprache


Die italienische Sprache ist die am viertmeisten gelernte Sprache der Welt. Warum das so ist, lässt sich leicht analysieren.

Italienisch ist die Hauptsprache des Melodramas und der italienischen Literatur. Letztere steht auf der Liste der weltweiten Literaturproduktion weit oben. Bemerkenswert ist natürlich auch die gewichtige Bedeutung von Kunst und Landschaften, die Italien zu einem der weltweit wichtigsten touristischen Destinationen machen.

Italien hat eine beträchtliche Auswanderung im letzten Jahrhundert durchlebt und die Kinder und Enkel der Auswanderer blieben sehr oft auch zweisprachig. Entsprechend ist Italienisch nach wie vor in vielen Ländern zu finden, wo man die Sprache nicht unbedingt erwartet.

Ein paar Beispiele seien hier nur genannt: New York - "Little Italy" oder Argentinien, ein Land, das mit der italienischen Kultur und Sprach noch heute tief verbunden ist. Aber auch ehemalige Kolonien und besetzte Gebiete wie Äthiopien weisen noch starke Bezüge zu Italien auf.

Wenn du einen Sprachkurs bei Sprachen.de in Italien gebucht hast, wäre es vielleicht ein interessantes Thema auch einmal über diese historischen Bezüge im Unterricht zu sprechen. Auch wenn es kaum einer macht: Du kannst diese Themen relativ leicht im Internet recherchieren, verschiedene Quellen lesen und vielleicht einen kleinen Vortrag in deinem Kurs darüber halten.

Italienisch ist die Sprache, die in der katholischen Kirche verwendet, im Vatikan und vom Papst geläufig gesprochen und in verschiedenen religiösen Orden angewandt wird. Nicht unerwähnt sollte noch die Sprache in der Gastronomie, der Mode, der Musik (Adagio, a cappella, accelerando, Allegro, Kantate, Klaviatur, Maestro, mezzopiano, sinfonieta, Sopran, Tenor ...) und der Finanzwelt (Bank, Bilanz, brutto, netto, discont, Konto, Sconto, Kasse, Kredit, Disagio, u.v.m.) bleiben. Die Banksprache beispielsweise ist italienisch, denn "italienische Geldwechsel und Bankleute standen an der Wiege des modernen europäischen Bankwesens" sagt der Duden.

Auch im Bereich Design (Ambiente,...) hat Italienisch eine wichtige Funktion.  Ob Mode, Technik, Haushalt oder in der Architektur: kaum ein Lebensbereich wurde nicht durch die Erfindungen italienischer Designer stark mitgeprägt. Laut einer Statistik der Wirtschaftsprüfung Bain & Company exportiert Italien etwa ein Drittel der weltweiten Luxusgüter. Meist handelt es sich um Industriedesign. Im italienischen Design gehen Schönheit und Funktionalität Hand in Hand, hochwertige Rohstoffe werden sinnvoll mit innovativen Herstellungsverfahren kombiniert. Natürlich ist auch Mode Design.

In diesen genannten Bereichen lässt sich bei genauerer Betrachtung viel Spannendes dazulernen. Schon mit einigen Minuten Suche im Internet wirst du überraschende neue Erkenntnisse erlangen, die deinen Unterricht bereichern könnten. Sicher macht es auch Spaß mit Freunden und bei anderen Gelegenheiten nicht nur Sprachkompetenz zu zeigen, sondern auch durch zusätzliche historische Kulturkenntnisse zu glänzen.

 

Was ist der beste Weg, um Dantes Sprache zu lernen?





Der beste Weg die Sprache von Dante und vielen anderen berühmten Literaten, Künstlern, Designern oder Wissenschaftlern zu erlernen ist Italienisch in Italien zu lernen - und natürlich eine Weile in dem schönen Land zu verweilen. Du wirst dich viel schneller in der Sprache heimisch fühlen wenn du sie von morgens bis abends um dich herum wahrnimmst und sich die Neugier entwickelt zu verstehen, was die Menschen um dich herum miteinander erzählen. Kultur und Mentalität kannst du nur verstehen und beurteilen, wenn du im Sprachgebiet die Sprache lernst. Sprachen.de macht es dir leicht!

 

Ist Italienisch lernen eine Altersfrage?


Nein, natürlich nicht. Es gibt kein ideales Alter, um die Koffer zu packen und abzureisen, man muß kein Schüler oder Jugendlicher sein oder Italienich in Italien für die Universität lernen. In der Tat hat Italien viele italienische Sprach- und Kulturschulen für Ausländer, mit Italienischkursen für Erwachsene und Senioren. Und in den zahlreichen Partnerschulen von Sprachen.de wird seit jeher Vielfalt gelebt und angeboten. Die Gruppenkurse werden für jede Altersstufe angeboten aber natürlich kann man noch Einzelstunden oder Kleingruppenunterricht hinzubuchen, um seine Gruppenkurs-Kenntnisse zu vertiefen und auszubauen.


Deshalb ist Florenz der ideale Ort italienisch zu lernen:


Über lange Zeit galt Florenz tatsächlich als der "Nabel der Welt". Die Stadt war reich und in vielerlei Hinsicht so herausragend, dass ganz Europa sich daran orientierte. Von hier kamen schon früh viele innovative Impulse.

  • Die Kunst. . Florenz ist die Wiege der Renaissance, voller wunderbarer Kunstwerke und der Ort des meist besuchten Museums von ganz Italien: die Uffizien. Nur ein paar Querstrassen von der Sprachen.de Partnerschule entfernt.

  • Die Literatur. Sie ist die Heimat berühmter Künstler und Dichter, vor allem von Dante Alighieri, dem Vater der italienischen Sprache und Michelangelo. Florenz steht an erster Stelle des  italienischen Kulturtourismus.

  • Das natürliche Szenario. Florenz und seine Umgebung lassen dich atemlos staunen, allein der Blick vom dem Piazzale Michelangelo ist einen Besuch der Stadt wert.

  • Made in Italy. Florenz ist das Symbol des Made in Italy mit seiner Küche, Mode und Design.




Wann ist die beste Zeit?


Sicher ist der Sommer in Italien zum Italienisch lernen am geeignetsten. Du kannst dann den Urlaub mit dem Studienaufenthalt verbinden. Aber auch in der Nebensaison, wie im Winter, wenn die Städte weniger chaotisch und von Touristen besucht werden kommt viel Ursprünglichkeit zum Zuge. Im Sommer hast du natürlich auch die Möglichkeit ans nahe gelegene Mittelmeer an den Strand zu fahren. Zum Beispiel nach Viareggio, in das mondäne Seebad mit breitem Strand, schicken Luxushotels und den herrlichen Eisdielen auf der Flanierpromenade. In der Umgebung von Florenz findest du aber auch wunderbare Natur. Schon früher haben sich hier die Bewohner von Florenz versammelt. Bocaccio zum Beispiel hat hier erstmals eine besondere und heute sehr beliebte Gewürzpflanze bei einem Treffen im Kreis seiner Freunde erwähnt: das Basilikum. Die herrlichen Pinienbäume und schattenspenden Alleen der Toskana sind legendär. Du kannst sie selbst vor den Toren der Stadt erleben. Oder wie wäre es mit einem Abstecher in das Reich der Märchen und der Phantasie? Vielleicht fällt dir ein, wie das italienische Gegenstück zum Baron von Münchhausen heißt, das jedes Kind auch in Deutschland kennt.

Im Sommer beziehungsweise in der Hochsaison empfehlen wir dir eine rechtzeitige Kursbuchung, da die Kurse sehr gefragt sind. Auch bei der Unterkunft kann es manchmal knapp werden, wenn du zu kurzfristig buchst. Für uns ist es wichtig, dass du eine gute Unterkunft während deiner Kurszeit hast in der du dich wohlfühlst und auch in Ruhe deine Hausarbeiten erledigen kannst. Bedenke, dass sie für die Kurszeit deine zweite Heimat ist. deshalb möchten wir die richtige Unterkunft nach deinen Wünschen anbieten können. Je früher du dich für einen Sommerkurs entscheidest, umso mehr Auswahl haben wir noch. Die Unterkünfte sollen auch in Schulnähe sein, damit du keine weiten Weg hast.

Natürlich haben aber auch Frühjahr oder Herbst Vorteile. Dann ist es zum Beispiel nicht ganz s heiß. Für Viele ein großer Komfortfaktor.