High-End Marke MGallery erweitert Angebot in Mailand und kündigt Entwicklung für DACH-Länder an



MGallery, Accors Hotelmarke im High-End Segment, öffnet seine Pforten für zwei neue Adressen in Mailand: Das Grand Visconti Palace Hotel und das Uptown Palace Hotel. Beide Häuser liegen im Herzen der europäischen Design- und Mode-Hauptstadt und stehen im Zeichen des dynamischen Wachstums des Netzwerks, das jetzt über insgesamt 60 Hotels in 22 Ländern verfügt.

Mailand - MGallery umfasst ein Sortiment sorgfältig ausgewählter Häuser, alle an Spitzenstandorten. Sämtliche Hotels der Kollektion sind einzigartig und zeichnen sich durch ihre unverwechselbare Persönlichkeit aus. Jedes erzählt seine individuelle Geschichte und bietet dem Gast durch seine Architektur, sein Interieur und Serviceangebot ein ganz besonderes Hotelerlebnis.

Bis 2015 will die Marke sowohl über Franchise- als auch über Managementverträge auf 100 Häuser weltweit wachsen. Mit einem starken und dynamischen Wachstum seit 2008 hat sich MGallery derzeit über 30 Entwicklungsprojekte gesichert und plant zwölf neue Hotels für 2013, vor allem in Europa und im Asien-Pazifik-Raum. Alle MGallery Häuser teilen die gleiche Philosophie, haben aber jeweils ihren eigenen, unverwechselbaren Charme. "Es ist diese einzigartige Positionierung und diese neue Vision von Luxus, die unsere Expansion vorangetrieben hat -  die aber auch weiterhin selektiv und exklusiv bleiben wird", so Christophe Alaux, Chief Operating Officer Mercure & MGallery Europe.

Entwicklung auch in Deutschland, Österreich und der Schweiz

Für Deutschland, Österreich und die Schweiz kündigt Volkmar Pfaff, Senior Vice President Mercure & MGallery Zentraleuropa und Geschäftsführer von Accor Germany weitere Pläne an:

"Von der Marke MGallery wird man künftig in Deutschland, Österreich als auch der Schweiz stärker hören. Gerade hier gibt es Orte, in die sich die einzigartigen MGallery-Eigenschaften hervorragend integrieren lassen. Darüber hinaus gibt es zahlreiche Hotels mit Persönlichkeit und langjähriger Geschichte, die ein hohes Potential für MGallery bieten. Nicht ohne Grund führen wir derzeit intensive Gespräche, um die Marke in bestehende Häuser zu integrieren, aber auch um neue Häuser zu kreieren. Ein erster Erfolg ist zum Beispiel der aktuelle Abschluss eines Managementvertrages mit dem Hotel Royal St. Georges in Interlaken/Schweiz, einem traditionellen Haus in Familienbesitz. MGallery nutzt auch hier die Sprache von Architektur und Design, um zu unterstreichen, für was die Marke und ihre Hotels stehen: für einzigartigen Charakter", so Pfaff.

Modernität trifft auf historischen Charme

Im Grand Visconti Palace Hotel vereint sich der Komfort modernster Hotellerie mit dem historischen Charme einer alten italienischen Windmühle aus den 1920er Jahren. Das Herzstück der Anlage bildet der einstige Hof der Mühle, nun ein prachtvoller Garten im italienischen Stil. Die Turmsuite mit ihren 120 m² zeigt eine neue Art von Exklusivität, die nicht nur von Luxus sondern auch von Emotion und Entdeckergeist inspiriert ist: Der spektakuläre Blick von der Turmspitze ermöglicht Entdeckungen dabei ebenso wie das Restaurant "al  piano", das im fünften Stock eine gastronomische Rundreise bietet. Die Karte umfasst sowohl Highlights der italienischen als auch der internationalen Küche. Das Grand Visconti Palace  verfügt außerdem über einen Fitness- und Wellnessbereich mit Sauna, Jacuzzi und einen 120 m² Swimmingpool.

Für Konferenzen und Events stehen 14 Räume von 55 bis 249 m² zur Verfügung.

 

Urbane Eleganz trifft auf atemberaubendes Panorama

Das Uptown-Palace verkörpert die zeitlose italienische Eleganz. Das 5-Sterne-Haus ist nur wenige Minuten vom Zentrum der Modestadt entfernt und empfängt seine Gäste mit warmen Beige- und Brauntönen.

Alle 158 Zimmer und Suiten bestechen durch ein klares, durchdachtes Design und höchsten Komfortstandard. Die Presidential Suite bietet einen fantastischen Ausblick auf die Kathedrale und die Dächer Mailands. Im "Uptown" Restaurant verwöhnt Küchenchef Carlon Onton seine Gäste kulinarisch auf höchstem Niveau sowohl mit traditionellen Gerichten der Lombardei als auch mit internationalen Spezialitäten.

Foto: Carstino Delmonte / Archivfoto Volkmar Pfaff, Senior Vice President Mercure & MGallery Zentraleuropa und Geschäftsführer von Accor Germany