Allianzen


Städtetourismus: Pro-aktive Planung und langfristige Konzepte bewahren vor negativen Folgen durch Massentourismus

Zahl der Städtereisen steigt doppelt so schnell wie die der 
Länderreisen. Berlin und München zeigen erfolgreiche Tourismuskonzepte. International stoßen immer mehr Städte an ihre Grenzen 
Sharing Economy treibt Entwicklung zusätzlich an.


Flug storniert oder verspätet? - Freiwillig zahlen die Airlines nichts

Flüge von und nach Deutschland wurden 2017 gestrichen. Diese Zahlen hat das Fluggastrechteportal EUclaim ermittelt. Wird ein Flug annulliert, hat er große Verspätung oder storniert der Reisende den Flug selbst, kann er häufig Geld von der Fluggesellschaft zurückbekommen. Der gemeinnützige Verbraucher-Ratgeber Finanztip erklärt, wie Reisende an ihr Recht kommen.


Viele Airlines zocken Fluggäste konsequent ab

Nach jeder Stornierung und jedem Nichtantritt eines Fluges entstehen gesetzliche Rückerstattungsansprüche auf einen Großteil des Ticketpreises. Doch 65 Prozent der Fluggäste - so ein Fluggastrechteportal - wissen bisher nichts von diesen Erstattungsansprüchen. Und von den wenigen Leuten, die ihren Anspruch kennen, fordern angeblich  gerade einmal fünf Prozent ihre Rückerstattung auch tatsächlich ein.


Aeroflot bestätigt ihren Status als Five Star Global Airline bei den offiziellen Fluggesellschaftsbewertungen von APEX

Aeroflot wurde bei den APEX Awards, die am 24. September in Boston stattfanden, erneut als Five Star Global Airline anerkannt. Dieser Status, der Aeroflot im letzten Jahr erstmals verliehen wurde, wurde nun bis 2019 verlängert.


Leiser Fliegen: DLR testet nachrüstbare Technologien zur Lärmminderung

Schon heute sind neue Flugzeuge durch aerodynamische Verbesserungen und weiterentwickelte Triebwerke deutlich leiser als vor Jahren. Spalte an den Landeklappen, Löcher an den Fahrwerken sowie der Ein- und Auslass der Triebwerke tragen aber noch immer zum typischen Flugzeuggeräusch bei. Die Lautstärke dieser Quellen könnte zukünftig mit nachrüstbaren Anbauten hörbar gedämpft und der Fluglärm insgesamt weiter gesenkt werden. Dafür hat das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) mit Partnern das Forschungsflugzeug A320 ATRA mit verschiedenen lärmmindernden Anbauten modifiziert.