Schmutziges Bettlaken, überfüllter Pool oder Anstehen am Buffet: Die Top 10 der Urlaubs-Miesmacher 2016



Verschmutzte Urlaubsgemächer, Überfüllung und schlechtes Essen: Das sind für deutsche Reisende laut einer aktuellen Umfrage die Urlaubsärgernisse schlechthin. Frankfurt/Main - Auch rücksichtslose Mitreisende, die sich am Buffet vordrängeln oder Liegen schon bei Sonnenaufgang mit  Handtüchern besetzen, sorgen bei einem Drittel der Befragten für schlechte Stimmung. Wer dann noch zu wenig Privatsphäre für sich hat (16 Prozent) oder den Swimmingpool mit anderen Urlaubern (7 Prozent) und herumschreienden Kindern (9 Prozent) teilen muss, für den ist die Urlaubslaune kaum noch zu retten. Im März 2016 befragte der Online-Ferienhausvermietung HomeAway, in Deutschland mit der Marke FeWo-direkt bekannt, mehr als 4.300 Teilnehmer aus Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Spanien, Italien, Portugal und den USA, was sie im Urlaub am meisten stört. Die Top 10 der Urlaubsärgernisse für Deutsche 1. Schmutzige Unterkunft (54 Prozent) 2. Überfüllte Orte und Plätze wie Hotels, Restaurants, Bars etc. (46 Prozent) 3. Schlechtes Essen (32 Prozent) 4. Dass ich in der Nähe von unhöflichen/nervigen Urlaubern bin, die zum Beispiel die Liegen mit Handtüchern besetzen, sich am Buffet vordrängeln usw. (29 Prozent) 5. Schlechtes Wetter (27 Prozent) 6. Dass ich Bad/Toilette mit anderen teilen muss (19 Prozent) 7. Viel zu hohe Preise, da es ein Touristenzentrum ist (19 Prozent) 8. Dass ich nicht genügend Privatsphäre/Raum für mich habe (16 Prozent) 9. Laute/schreiende Kinder von anderen (9 Prozent) 10. Dass ich den Swimmingpool mit anderen Leuten teilen muss (7 Prozent)